Monatsarchiv: Juli 2012

Deutsch-türkisches Familiendrama karikiert das Islambild der säkularisierten deutschen Freizeitgesellschaft

Kurzweiliger Roman mit aktueller gesellschaftpolitischer Botschaft Die türkischstämmige, in der Lüneburger Heide lebende Journalistin und Literaturkritikerin Hilal Sezgin hat sich in jüngster Zeit auch als Schriftstellerin hervorgetan. In ihrem Roman „Mihriban pfeift auf Gott“ verpackt sie ihre allgemeine, in Interviews … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Buchrezensionen | Kommentar hinterlassen

Der Orient des Spätmittelalters aus der Perspektive eines marokkanischen Weltreisenden

Ein arabischer Klassiker ins Wohnzimmer der deutschen Postmoderne geholt Seit der Antike gehören Reiseberichte zu den bedeutendsten literarischen Werken und zu einem der wichtigsten Verbreitungsinstrumente von Kulturen und Denkweisen. Ohne die Schilderungen Herodots hätte das klassische Griechenland wohl kaum das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Buchrezensionen | Kommentar hinterlassen

Sich das Erstaunliche Bewahren über das Befremdliche – Christoph Leistens Prosawerk „Marrakesch“ entlarvt westliche Orientbilder als unvollständige Scheinwirklichkeiten

Unbeteiligter Zuschauer oder eigene Rolle im Lebensschauspiel einer fremden Stadt? In 88 Fragmenten ist es dem deutschen Literaten Christoph Leisten gelungen, in seinem Prosawerk „Marrakesch, Djemaa el Fna“ das alltägliche Leben am bedeutendsten Knotenpunkt in der marokkanischen Metropole Marrakesch  mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Buchrezensionen | Kommentar hinterlassen

Die deutsche Orientalistik der Gegenwart – Vermittler gesellschaftlicher Erkenntnis oder Instrument wissenschaftlicher Bestätigung islamfeindlicher Ressentiments?

Fehlende Kolonialvergangenheit bewahrt nicht vor der Tendenz zur Politisierung KHALLOUK: Die deutsche Orientalistik genießt anders als die britische, französische und amerikanische Orientalistik in der Islamischen Welt den Ruf, frei von politischen und ökonomischen Interessen die Gesellschaft des Morgenlandes für die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Dialog Islam - Westen | Kommentar hinterlassen

Die Politisierung des Islam – bedeutendstes Phänomen der Gegenwart oder wichtigste wahrgenommene Tendenz des muslimischen Kulturkreises?

Westlicher Universalanspruch fördert kollektives Aufbegehren der Muslime   KHALLOUK: Samuel Huntington vertritt in seinem Buch „Clash of Civilisations“ die These einer die gesamte Historie hindurch vorhandenen Rivalität zwischen dem islamischen und dem westlichen Kulturkreis. Mit dem Ende der Dualität zweier … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Dialog Islam - Westen | Kommentar hinterlassen