Monatsarchiv: Juni 2013

Rechtsterrorismus und Alltagrassismus in Deutschland aus der Opferperspektive – Einblick in die Leidensgeschichte der Familie Simsek

Die Mordserie der NSU stellt ein Lehrstück dar, wie Xenophobie und Kollektivressentiments der Entmenschlichung eines konstruierten Anderen den Weg bereiten können. Semiya Simsek, die Tochter von Enver Simsek, eines der Opfer der ein Jahrzehnt lang Deutschland durchziehenden rechtsterroristischen Blutspur, schildert … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Buchrezensionen | Kommentar hinterlassen

Krise der islamistisch geführten Regierungskoalition stellt Marokkos politischen Reformkurs zur Disposition

Am Samstag, den 11. Mai 2013 beschloss die marokkanische Unabhängigkeitspartei Istiqlal auf ihrer Delegiertenversammlung mit 870 von 976 Delegiertenstimmen, die aktuelle Koalitionsregierung unter Führung des islamistischen Premierministers Abelillah Benkirane zu verlassen. In einem noch am selbigen Abend erfolgten Telefonat mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nordafrika | Kommentar hinterlassen

Eine Geschichte der Diskursvielfalt entlarvt das vorherrschende westliche Islambild als Ergebnis kollektiver Unkenntnis

Im dominierenden medialen Diskurs unserer Tage wird dem Islam wie kaum einer anderen Weltreligion Intoleranz und Inflexibilität attestiert. Diese westliche Wahrnehmung des Islam beruhe, dem Arabisten und Islamwissenschaftler Thomas Bauer zufolge, auf der Dominanz des gleichen verengten Wahrheitsbegriffs in der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Buchrezensionen | Kommentar hinterlassen