Archiv des Autors: mohammedkhallouk

Über mohammedkhallouk

Herzlich Willkommen auf dem Blog von Mohammed Khallouk. Auf den folgenden Seiten erhalten Sie einen Überblick über meine publizistischen und akademischen Aktivitäten: Ich bin Politologe, Arabist und Islamwissenschaftler. Schwerpunktmäßig beschäftige ich mich mit dem Verhältnis von Religion und Politik sowie zwischen Westen und Islamischer Welt. Ich habilitiere über die jüdische Minderheit in Marokko an der Universität der Bundeswehr München. Außerdem bin ich Beauftragter für wissenschaftliche Expertise des Zentralrats der Muslime in Deutschland (ZMD). wissenschaftliches Profil: • 1993-1997 Studium der Arabistik und Islamwissenschaft an der Mohammed V. – Universität Rabat/Marokko • 1999-2003 Studium der Politikwissenschaft mit den Nebenfächern Französisch und Allgemeine Sprachwissenschaft an der Philipps-Universität Marburg • 2004-2007 Promotion in Politikwissenschaft an der Philipps-Universität Marburg • Seit 2009 Habilitation im Bereich Internationale Beziehungen an der Universität der Bundeswehr München • 2008-2011 Lehrbeauftragter im Bereich Politische Theorien und Ideengeschichte an der Philipps-Universität Marburg • 2010-2011 Lehrbeauftragter im Bereich Staat, Religion und Geschichte an der Universität der Bundeswehr München Forschungsschwerpunkte: • Das Verhältnis von Islam und Moderne • Kulturdialog zwischen Westen und Islamischer Welt • Lösungsstrategien zu Konflikten der MENA-Region • Das arabische Judentum in Historie und Gegenwart • Integration der muslimischen Minorität in Deutschland • Der deutsche Mediendiskurs über Islam ausgewählte Beiträge und Publikationen: • Der Nahe Osten am Scheideweg – Haben Israelis und Palästinenser noch eine Chance zu friedlichem Zusammenleben; LIT-Verlag, Münster 2003 • Islamischer Fundamentalismus vor den Toren Europas – Marokko zwischen Rückfall ins Mittelalter und westlicher Modernität, VS Verlag, Wiesbaden 2008 • Die Orientierung am Wort Gottes als Fundament unendlicher menschlicher Kreativität, lamed, Zeitschrift Stiftung Zürcher Lehrhaus, 5 6, Februar 2010 • Franz Rosenzweigs jüdischer Existentialismus als Vorbild für den interreligiösen Dialog, Information Philosophie 2/2010, Mai 2010 • 1001 Fremder im Paradies, Mediterranes 2/2010 • Die deutsche Orientalistik der Gegenwart – Vermittler gesellschaftlicher Erkenntnis oder Instrument wissenschaftlicher Bestätigung islamfeindlicher Ressentiments? Ein Dialog mit Udo Steinbach, Aufklärung & Kritik, Heft 39, Juli 2011 Informationen über meine Lehrveranstaltungen finden Sie auf der Website der Philipps-Universität Marburg http://www.uni-marburg.de/studium und auf der Website der Universität der Bundeswehr München http://www.unibw.de/startseite/ Kontakt: mohammed.khallouk@yahoo.de Die Links in diesem Blog geben nicht die Meinung des Betreibers wieder. Sie werden zu wissenschaftlichen und Informationszwecken publiziert.

Der Jesus-Dschihad

Das Buch „Der Jesus-Dschihad“ des australischen Pastors Dave Andrews ist auf Deutsch erschienen. Darin versucht der Autor zu demonstrieren, dass Muslime und Christen mit einem an dem Propheten Jesus ausgerichteten gewaltfreien, auf Gerechtigkeit ausgerichteten Dschihad-Verständnis keine sogenannten „Heiligen Kriege“ mehr … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Interviews | Kommentar hinterlassen

Wenn Europa seine Werte unter die Räder geraten lässt

Pluralität und Multikulturalität gelten als die wichtigsten Markenzeichen des modernen Europa. Die europäische Elite ist stolz darauf, dass ihre Gesellschaft mit dem Christentum, dem Judentum, der antiken griechischen Philosophie und der neuzeitlichen Aufklärung auf mehreren Säulen fußt. Der Einfluss des … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Dialog Islam - Westen | Kommentar hinterlassen

Vier muslimische Großverbände aber nur eine echte religiöse Gemeinschaft

Bei den öffentlichen Debatten um die Berechtigung und Fortsetzung der deutschen Islamkonferenz (DIK) sowie um körperschaftsrechtliche Anerkennung der deutschen Islamverbände wird häufig deren Repräsentanz der Muslime in Zweifel gezogen. Abgesehen von der Tatsache, dass sich anders als im Christentum im … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Dialog Islam - Westen | Kommentar hinterlassen

Wenn Stereotypen die gesellschaftliche Auseinandersetzung ersetzen – von Storchs Forderungskatalog zu Muslimen

Adel verpflichtet! Dieser alte Merksatz gilt in einer egalitären Demokratie längst nicht mehr. Anders als in alten feudalen Zeiten müssen auch Adelige heute einen intellektuellen Reifeprozess durchlaufen, wenn sie sich adäquat an einer demokratischen Debattenkultur beteiligen wollen. Die AFD-Funktionärin Beatrix … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Dialog Islam - Westen | Kommentar hinterlassen

Sollten sich Muslime von Terror distanzieren?

Mit dem muslimischen Glauben gerechtfertigte Anschläge beherrschen unsere Nachrichten. Nach jedem größeren Anschlag in Europa wie kürzlich in London und Manchester oder Ende vergangenen Jahres in Berlin kommt die öffentliche Forderung auf, die Muslime müssten sich vom Terror distanzieren. Wenngleich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Dialog Islam - Westen | Kommentar hinterlassen

Vogelfreie „Faschisten im religiösen Mäntelchen“?

Wenngleich das Verbot der Diskriminierung und der Schutz vor Ausgrenzung aufgrund von Rasse oder Geschlecht zum elementaren Prinzip des deutschen Grundgesetzes gehören und Religionsgemeinschaften nominell sogar einem besonderen Schutz des deutschen Staates unterworfen sind, sehen sich organisierte Muslime derzeit öffentlichen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Dialog Islam - Westen | Kommentar hinterlassen

Terror – ein Synonym für muslimische Gewalt?

Die europäische Gesellschaft ist verunsichert. Gewalttaten auf offener Straße bestimmen die Nachrichten und befürchtete Anschläge die politischen Debatten. Während eine Schießerei auf der Champs-Elysées den französischen Präsidentschaftswahlkampf zum Wettlauf um die strengsten Sicherheitsmaßnahmen degradieren lässt, erregen sich auch kaum sportinteressierte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Dialog Islam - Westen | Kommentar hinterlassen